Headline-web
KVerzeich-gelb
G.U-M_pass_web

Gisela Merz-Ullrich  Seit ich mich erinnern kann, habe ich immer gerne Handarbeiten gemacht: Basteln, Stricken, Nähen, Häkeln, Malen mit Aquarellfarben , in Öl, mit Kreide. Ersten Kontakt mit Ton hatte ich im Alter von 9 Jahren, als wir mit unserer Lehrerin aus der nahegelegenen Tongrube das Material für unsere Schälchen selbst geholt haben. Später habe ich immer mal wieder mit Ton gearbeitet und die Sachen auch brennen lassen.
An der Universität in Gießen habe ich Ernährungswissenschaft und Pädagogik studiert und 5 Jahre bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in Frankfurt gearbeitet. Zurück im Westerwald, der Familie wegen, war ich fast 10 Jahre Mitinhaberin des alternativen Geschäftes „Der Laden“ in Hachenburg, wo ich u.a. selbstbemalte Seidentücher, -schals und –bilder angeboten habe.
Dann habe ich mich wieder intensiver der Ernährungs- und Diätberatung zugewandt und es blieb wenig Zeit, meine Kreativität auszuleben.
Durch Zufall habe ich an einem Aktionstag des Westerwälder Kunstforums 2012 meine Liebe zu Ton wiederentdeckt. Ich fing auch wieder an zu malen. Die Farbverläufe bei Aquarellen sind selten vorhersehbar und immer wieder überraschend.
So fasziniert es mich immer wieder, wenn ein Bild, das ich im Kopf habe, so oder ähnlich tatsächlich auf Papier oder Seide entsteht oder aus einem Klumpen Ton eine Skulptur, Gebrauchsgegenstände oder Dekorationsartikel erschaffen werden.
Heute gebe ich meine Begeisterung für das Naturmaterial Ton an Kinder und Erwachsene in Schulen und Workshops weiter.
 
Mein Herz schlägt für Ton!

TeilerGalerie

Kontakt:
gisela.merz-ullrich@kunsthalle-altenkirchen.de

Merz-Ullrich.Gisela
GMU_1_web
GMU_5_web
GMU_8_web
GMU_4a_web
GMU_3a_web

Schutzengel

Schlafende Bella

Schlafender Adonis

Tänzerin

Katze Maya

Wirsingblattschale

Vogeltränke

Zwei Halsketten

Schutzengel

WT, 12x10 u. 9x9 cm, 2014

WT und ST, 33x8,5 cm, 2012

Legende:

WT mit Gbg, 18x15 cm, 2013

WT  =  weißer Ton
ST  =  schwarzer Ton
RST  =  roter Softton
Gbgl  =  Goldbronzeglasur
Tgl  =  Transparentglasur
D  =  Durchmesser
PLT  =  Plattentechnik
Eng. =  Engoben

ST mit Gbg, 40x12 cm, 2013

Ton mit Eng,
18x28x63 cm, 2014

WT, PLT mit Gbg, D = 18 cm, 2013

Schale: WT, PLT mit Gbg, D = 34
Vögel: ST, Gbgl, 6x3x5 bis 8x4x7 cm

RST mit Gbg, D = 0,5 - 2 cm, 2013

GMU_6.1_web
Gruss_G.M-U_1
Gruss_G.M-U_2

700 Jahre Altenkirchen

Engel_web
GMU_11_web